AUSatmung

Atme bei Beginn des Schwimmtrainings zunächst immer kräftig aus! Am besten ins Wasser. Erzeuge einfach immer ein paar Blubberblasen.

Das verhindert, dass Du die Luft anhältst.

Und wer die Luft anhält, kann beim Schwimmen nicht ausreichend einatmen!

Dieser Kreislauf wird durchbrochen, durch eine kräftige Ausatmung – dann hast du auch wieder “genug Platz” in der Lunge für Frischluft!

—————–

Jörg Linder

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s